Gletschergarten Luzern · Denkmalstrasse 4 · CH-6006 Luzern · Tel. 041 410 43 40 · info nospam@nospam.nospam gletschergarten.ch

Führungen

Führungen Bild 558

Wir bieten Führungen zu verschiedenen Aspekten und Themen des Gletschergartens an. Unsere Stärke ist es, die Führungen den Interessen und Wünschen eines vielfältigen Publikums anpassen zu können.

Wir bieten die Führungen in deutsch, englisch, französisch und italienisch an.
Dauer: 45 - 60 Minuten. 
Preis: CHF 135.--

Allgemeine Führung. Ausgehend vom Löwendenkmal im Luzerner Sandstein wird der Gletschergarten mit seinen riesigen Gletschertöpfen als Resultat von Naturkräften erklärt. Die Jahrmillionenschau schafft den Bezug zur weltweiten Gletscherschmelze, die anhand von vergleichenden Landschaftsaufnahmen diskutiert wird. Die Führung bezieht auch geschichtliche Aspekte des Gletschergartens ein. Je nach Zeit und Wunsch können weitere Attraktionen eingebaut werden: z.B. das berühmte Relief der Urschweiz von Franz Ludwig Pfyffer (1716-1802), die jeweils aktuelle Sonderausstellung oder etwa die historische Gartenanlage. Der Besuch des Spiegellabyrinths "Alhambra" darf selbstverständlich nicht fehlen. Geeignet für ein breit interessiertes Publikum und für Schulklassen.

Szenische Führung mit Marie Amrein-Troller (1849-1930). Nach dem frühen Tod des Gletschergarten-Gründers im Jahr 1881 überlebte das Unternehmen Gletschergarten nur dank dem Durchhaltewillen seiner Frau Marie Amrein-Troller. Auf der szenischen Führung erfahren Sie neben der Entstehung der Gletschertöpfe viel über das erstaunliche Leben einer mutigen und initiativen Frau, die vor über 100 Jahren den Gletschergarten leitete und das Museum aufbaute. Marie Amrein-Troller berichtet "persönlich" über jene vier Jahrzehnte, als der Gletschergarten fest in Frauenhänden war. Sie erinnert sich an den Kauf des Spiegellabyrinths und den Aufbau des Museums und sie führt Sie in ihr Arbeitszimmer, das sonst für Museumsbesucher nicht zugänglich ist. Geeignet für ein breit und geschichtlich interessiertes Publikum.

Von der Heisszeit in die Eiszeit und zurück: Die Führung thematisiert die Felswand mit dem Löwendenkmal und den Gletschergarten mit seinen speziellen Ausstellungsobjekten aus der Sicht von natürlichen und "hausgemachten" Klimaveränderungen. Geeignet für Gruppen und Schulen, die sich mit Fragen des Klimawandels befassen.

Modelle der Landschaft: Auf dieser Führung stehen unsere Landschaftsreliefs im Zentrum. Wir stellen das weltweit älteste Gebirgsrelief vor, zeigen neueste Relieftechnologie, gehen auf das Gotthardrelief als "Marketinginstrument" ein und zeigen am Muotatal-Relief den Kampfverlauf im Koalitionskrieg zwischen den Franzosen unter General Massena und den Russen unter General Suworow. Geeignet für Gruppen mit Interesse an "historischer Kartografie".

Zeitsteine führt auf dem Weg zum Aussichtsturm als Zeitreise vom Asphalt & Beton der Gegenwart bis zum 300 Millionen Jahre alten Punteglias-Granit. Wir thematisieren Gesteine, ihre Entstehung und die Geschichten, die sie uns erzählen. Geeignet für Gruppen und Schulen, die sich mit Fragen der Gesteinsbildung befassen.

Auf den Spuren von Xaver Imfeld: Xaver Imfeld (1853-1909) war der bekannteste Alpentopograph des 19. Jahrhunderts. Die Führung zeigt die Spuren auf, die Imfeld im Gletschergarten hinterlassen hat. Seine Landschaftsreliefs, darunter das bedeutende Gotthardrelief, aber auch Karten und sein vermutlich einziges Diorama, dasjenige des Gornergletschers bei Zermatt (VS), werden vorgestellt. Geeignet für Gruppen mit spezifischem Interesse.

 

 

 

a-gmuer.net