Gletschergarten Luzern · Denkmalstrasse 4 · CH-6006 Luzern · Tel. 041 410 43 40 · info nospam@nospam.nospam gletschergarten.ch

Naturdenkmal - Spuren der Eiszeit - Gletschertöpfe

Die eindrücklichen Gletschertöpfe entstanden am Grund des Gletschers durch die Gewalt des fliessenden Wassers. Wie heute noch auf den Alpengletschern, floss das Schmelzwasser zuerst auf der Eisoberfläche und drang durch Spalten ins Innere des Gletschers. Am Grund des Gletschers stand das Wasser unter hohem Druck. Im immer schneller fliessenden Wasserstrom bildeten sich Wirbel mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h. Innert wenigen Jahren oder sogar während eines einzigen Sommers wurden die Gletschertöpfe ausgestrudelt. Einen wichtigen Teil der Arbeit leisteten dabei Sand und Kies im trüben Schmelzwasserstrom.

Der grösste Gletschertopf im Gletschergarten ist 9,5m tief und hat einen Durchmesser von 8m.
Gletschertöpfe Bild 22
Gletschertopf von 4m Tiefe und 4m Durchmesser.
Gletschertöpfe Bild 23
a-gmuer.net